×
A
A
A
Einstellungen

Papua-Neuguinea: Über 300 Verschüttete nach Erdrutsch vermutet

Baku, 25. Mai, AZERTAC

Nach einem Erdrutsch in Papua-Neuguinea werden inzwischen über 300 Verschüttete vermutet.
Über tausend Gebäude seien zerstört worden, berichten lokale Medien. Offizielle Angaben zu dem Unglück in der Region Enga im Norden des Landes stehen weiter aus. Der Ministerpräsident Papua-Neuguineas, Marapa, teilte mit, der Katastrophenschutz und das Militär seien im Einsatz. Australische Medien melden, durch den Erdrutsch seien Zufahrtstraßen blockiert worden. Das Gebiet könne nur mit Hubschraubern erreicht werden.

Welt 2024-05-25 15:15:00