×
A
A
A
Einstellungen

Aserbaidschan repatriiert 7 Bürger aus Syrien

Baku, 21. Februar, AZERTAC

Sieben aserbaidschanische Staatsbürger, darunter fünf Kinder und zwei Frauen, die in dem Lager in der Arabischen Republik Syrien festgehalten worden waren, wurden am Dienstag durch koordinierte Maßnahmen der Regierung der Republik Aserbaidschan nach Aserbaidschan repatriiert worden.
Zunächst wurden der Aufenthaltsort, die Identität und die Staatsbürgerschaft der repatriierten Personen ermittelt. Anschließend wurden dringende Vorkehrungen für ihren Transit durch das Gebiet der Republik Türkei getroffen.
Um diesen Prozess zu erleichtern, wurden Vertreter von Regierungsbehörden, die Mitglieder der Arbeitsgruppe sind, die für die Rückführung aserbaidschanischer Staatsbürger aus dem Irak und der Arabischen Republik Syrien zuständig sind, in die Türkei entsandt. Sie führten erste medizinische und psychologische Untersuchungen der Rückkehrer durch und leisteten ihnen die notwendige Hilfe.
Darüber hinaus stellte die Botschaft der Republik Aserbaidschan in Türkei den repatriierten Bürgern eine „Rückkehrbescheinigung in die Republik Aserbaidschan“ aus, um ihre Rückkehr in das Land zu erleichtern.
Es werden alle notwendigen Maßnahmen zur Wiedereingliederung und Rehabilitation von repatriierten Personen ergriffen.
Die Regierung der Republik Aserbaidschan wird weiterhin alle notwendigen Maßnahmen zur Rückführung der aserbaidschanischen Staatsbürger ergreifen, die von den bewaffneten Konflikten im Ausland betroffen waren.

Politik 2024-02-21 17:11:00