×
A
A
A
Einstellungen

US-Handelsplattform Ebay streicht rund 1000 Job

Baku, 25. Januar, AZERTAC
Die US-Handelsplattform Ebay streicht rund 1000 Jobs, um ihre Kosten zu senken. Der Abbau werde schätzungsweise neun Prozent der Vollzeitbeschäftigten treffen, schrieb Ebay-Chef Jamie Iannone in einer E-Mail an die Mitarbeiter. Die Ausgaben seien schneller gewachsen als das Geschäft, hieß es zur Begründung.
„Wir machen zwar Fortschritte bei der Umsetzung unserer Strategie, aber unser Personalbestand und unsere Ausgaben haben das Wachstum unseres Geschäfts überstiegen“, erklärte der Geschäftsführer. Aus diesem Grund möchte man bestimmte Teams zusammenführen und konsolidieren, um unter anderem die Bedürfnisse der Kunden auf der ganzen Welt besser zu erfüllen.
Im vergangenen Februar hatte der Onlinehändler bereits angekündigt, 500 Mitarbeiter weltweit entlassen zu wollen, was vier Prozent der Gesamtbelegschaft entsprach. Der Stellenabbau folgt auf eine Welle von Entlassungen in der US-Techbranche, nachdem diese während der Pandemie massiv Personal eingestellt hatte. Ebay befindet sich in einem scharfen globalen Wettbewerbskampf unter anderem mit Amazon und chinesischen Onlinehändlern wie Temu und Shein.
Die Prognose für das wichtige Weihnachtsquartal war zuletzt schwächer als am Markt erwartet ausgefallen. Durch die Inflation, die im vergangenen Jahr deutlich gestiegen war, sei die Kaufkraft der Kunden gesunken, hieß es dazu vom Unternehmen. Derzeit hat Ebay rund 132 Millionen Nutzer und fast zwei Milliarden Artikel auf seiner Plattform im Angebot.

Welt 2024-01-25 16:02:00