×
A
A
A
Einstellungen

Aserbaidschanische und russische Außenminister treffen sich in Moskau

Moskau, 5. Dezember, AZERTAC

Am Rande eines Treffens der Außenminister der Anrainerstaaten des Kaspischen Meeres in Moskau hat sich Aserbaidschans Außenminister Jeyhun Bayramov mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow getroffen.
Die Seiten erörterten bei dem Treffen aktuelle Fragen der bilateralen und multilateralen Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Russland, einschließlich der regionalen Lage.
Minister Bayramov äußerte sich zufrieden über die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern in verschiedenen Bereichen, darunter Politik, Wirtschaft, Handel, Kultur und auf anderen Gebieten.
Der aserbaidschanische Chefdiplomat verwies darauf, dass das Treffen der Außenminister der Anrainerstaaten um das Kaspische Meer eine gute Gelegenheit ist, Meinungen über die Umsetzung mehrerer bilateraler Projekte auszutauschen. In den Gesprächen wird man auch die regionale Sicherheit, einschließlich der aktuellen Lage in der Region in der Zeit nach dem Konflikt sowie die Zusammenarbeit im „3+3“-Format erörtern.
Sergej Lawrow sprach eine positive Entwicklung der bilateralen und multilateralen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Russland an und betonte enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern bei bedeutenden Projekten im Wirtschaftsbereich, darunter im Rahmen des internationalen Nord-Süd-Verkehrskorridors.
Der russische Außenminister erwähnte auch, dass sich das Treffen mit Fragen der Normalisierung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Armenien befassen werde. Der russische Minister wies darauf hin, dass die vom aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev initiierte „3+3“-Plattform vielversprechend sei.

Politik 2023-12-05 15:27:00