×
A
A
A
Einstellungen

Madrid: Proteste gegen Amnestie für katalanische Aktivisten

Baku, 4. Dezember, AZERTAC

In Madrid hat es erneut Proteste gegen die geplante Amnestie für katalanische Unabhängigkeitsbefürworter gegeben, wie aus Presseberichten hervorgeht.
Nach Behördenangaben nahmen an der Demonstration rund 8.000 Menschen teil, die Organisatoren sprachen von 15.000 Teilnehmern. Der konservative Oppositionsführer Feijóo erklärte mit Blick auf die Amnestie-Pläne, die Regierung solle mit diesem Unsinn aufhören. Den Straferlass und andere Zugeständnisse hatte Ministerpräsident Sánchez zugesagt, um sich mit Stimmen von katalanischen Parteien im Parlament seine Wiederwahl zu sichern. Eine Abspaltung Kataloniens lehnt er jedoch ab.
Gestern hatten Vertreter der spanischen Regierungspartei PSOE mit Mitgliedern der Junts-Partei des katalanischen Unabhängigkeitsbefürworters Puigdemont in der Schweiz verhandelt. Das Treffen fand außerhalb Spaniens statt, weil Puigdemont dort festgenommen würde. Er ist wegen des verfassungswidrigen Unabhängigkeitsreferendums in Katalonien im Jahr 2017 der Rebellion angeklagt.

Welt 2023-12-04 15:27:00