Aserbaidschanische Staatliche
Nachrichtenagentur

A
A
A
Einstellungen

Botschafterin Muriel Peneveyre: Nachitschewan hat eine diversifizierte Wirtschaft

Nachitschewan, 14. September, AZERTAC

Ende Juli dieses Jahres wurde ich zur außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafterin der Schweizerischen Eidgenossenschaft in Aserbaidschan ernannt. Ich bin sehr froh, dass ich meine erste Reise in die Regionen Aserbaidschans nach Nachitschewan gemacht habe.
Das sagte die außerordentliche und bevollmächtigte Botschafterin der Schweizerischen Eidgenossenschaft in Aserbaidschan, Muriel Peneveyre, in einem Interview mit dem Nachitschewan-Büro von AZERTAC.
Die Diplomatin sagte, sie habe während ihres Aufenthalts in Nachitschewan eine Reihe von Treffen abgehalten. Bei den Treffen wurden die Perspektiven der zukünftigen Zusammenarbeit diskutiert, fügte sie hinzu.
Die Botschafterin besuchte auch eine Reihe von Produktions- und Industrieunternehmen in Nachitschewan. Sie interessierte sich hier auch für einen Qanat, der mit Unterstützung der Schweizer Regierung wiederhergestellt wird. Ein Qanat oder ist eine traditionelle Form der Wasserförderung meist in Wüstengebieten, um Trink- und Nutzwasser aus höher gelegenen Regionen zu beziehen. Ein Qanat besteht aus einem Mutterbrunnen, mehreren vertikalen Zugangsschächten und dem Qanat-Kanal. Der Qanat-Kanal ist ein Stollen, der mit geringem Gefälle vom Mutterbrunnen über die Zugangsschächte bis zum Qanat-Austritt führt.
Die Botschafterin sagte zudem, dass dieser Qanat gut funktioniert und die Bevölkerung ihn effizient nutzt. Frau Muriel Penewayre sagte, dass sie sich auch mit dem Nachitschewan Business Center vertraut machte und detaillierte Informationen über eine diversifizierte Wirtschaft der Region erhielt.
“Da mein Besuch eintägig war, konnte ich die Autonome Republik nicht näher kennen lernen. Ich hoffe, ich werde wieder hierher kommen und eine Gelegenheit haben, diese uralte Region näher kennen zu lernen“, sagte die Botschafterin und bedankte sich für große Gastfreundschaft.

Wirtschaft 2019-09-14 12:20:00